+ 48 664 013 405

Die wertvollste Sache, die die Familie einem Kleinkind schenken kann, ist nicht das Geld und alles, was man dafür kaufen kann – Kleidung, Spielzeuge, elektronische Gadgets, teure Kinderwagen, Babytrage und Kindersitze – sondern die Zeit. So wie Millionen von Produkten auf dem Markt um unser Geld kämpfen, so kämpfen Millionen von Aktivitäten um unsere Aufmerksamkeit und Zeit. Wir sind zu immer größerer Aktivität sowohl in der Arbeit als auch im privaten Bereich veranlasst, fünf Tage in der Woche und am Wochenende. Die Zahl der Veranstaltungen, an denen wir teilnehmen, die Zahl der von uns unternommenen Handlungen ist der Maß der attraktiven Lebensweise. Und der Tag hat immer noch 24 Stunden…
Die Theorie des Attachment Parenting, die in den USA Furore macht (und eigentlich auf der ganzen Welt, weil „Das Attachment Parenting Buch. Babys pflegen und verstehen” von William Sears und Martha Sears zum internationalen Bestseller und zur Bibel von vielen jungen Eltern wurde), erregt in solchen Ländern wie Polen gemischte Gefühle. Nicht aus diesem Grund, dass wir diese Grundsätze in Frage stellen, aber sollte man das Schlafen der Eltern mit ihrem Baby in einem Bett als Co-Sleeping-Methode nennen? Oder die Entscheidung, dass die Mutter nicht nur ihren Mutterschaftsurlaub, aber auch den Elternurlaub in Anspruch nimmt und mit dem Kind zu Hause bliebt, bis es in den Kindergarten geht, als “die natürliche Elternschaft” nennen? Sollte man die Meinung, dass die Anwesenheit der Mutter und des Vaters in der ersten Entwicklungsphase des Kindes für sein Sicherheitsgefühl und für das Modell der zwischenmenschlichen Beziehungen sehr wichtig ist, mit der Bindungstheorie von John Bowlby begründen? Wir verzichteten nicht auf die traditionelle Erziehung in solchem Ausmaß wie die hochentwickelten Länder, wo das Stillen eher selten ist und ein Beweis für die “grüne”, proökologische Weltanschauung der Mutter oder für ihre Angehörigkeit zu einer Subkultur darstellt. Bei uns sind nicht nur die gesundheitlichen Aspekte derartigen Lösung wichtig, sondern auch die wirtschaftlichen Gründe und der Komfort, und die Diskussion betrifft nicht die Frage, ob man stillen soll, sondern wo man es und auf welchen Grundsätzen an öffentlichen Orten machen soll.
Die Grundsätze des Attachment Parenting von William Sears können uns zu selbstverständlich und allgemein bekannt scheinen:
Bereiten Sie sich zur Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft vor
Stillen Sie mit Liebe und Achtung
Reagieren Sie mit Empfindlichkeit
Sorgen Sie für eine lebhafte Berührung
Sorgen Sie für einen sicheren Schlaf, in körperlicher und emotionaler Hinsicht
Sorgen Sie für stabile, liebevolle Pflege
Praktizieren Sie eine positive Disziplin
Streben Sie nach Harmonie im privaten Leben und im Familienleben
Das stimmt, diese Grundsätze sind allgemein bekannt und gesellschaftlich akzeptiert, doch werden sie in der Praxis umgesetzt? Wenn die Eltern fragen: das Känguruhen nimmt viel Zeit in Anspruch, wann sollen wir es machen? Wir antworten: Immer. Sie müssen es einfach machen, so wie Sie das Kind füttern oder wickeln müssen. Die Sorge um die psychische Entwicklung des Kindes ist so wichtig wie die Sorge um seine Gesundheit, körperliche Entwicklung. Der einzige Unterschied – wirklich sehr wichtig – besteht darin, dass ein unterernährtes Kind, die am Gewicht nicht annimmt, eine sofortige Unruhe erregt: bei Eltern, Ärzten, Krankenschwestern, Babysittern. Ein Kind, das von der Mutter oder vom Vater isoliert wird, kann als gesund und gepflegt erscheinen. Besonders, wenn es nach der elterliche Pflege nicht durch Schrei verlangt. Doch wenn der nahe Kontakt fehlt, kann dies sein späteres Leben, seine Beziehungen mit anderen Menschen, die Chance auf eine glückliche Familie in der Zukunft beeinflussen.
Das Attachment Parenting bedeutet nicht, dass sich die Eltern – besonders die Mutter – sich selbst und ihre Bedürfnisse dem Kind widmen müssen. Das meinen wir nicht und viele unsere Produkte entwickeln wir mit dem Ziel, das Leben der Eltern zu erleichtern: der beruhigende Pucksack für Babys, Hemden zum Känguruhen, Geburts- und Stillhemd, multifunktioneller Poncho… Das Attachment Parenting bedeutet für uns, das Kind als vollberechtigtes Mitglied der Familie zu betrachten, es in unsere Lebensweise zu integrieren, seine Bedürfnisse und sein Lebensrhythmus an tägliche Aktivitäten der Mutter und des Vaters anzupassen. Wann sollen Sie känguruhen? In jedem freien Moment: wenn Sie das Buch lesen, wenn Sie fernsehen, die Zeitung lesen, nach dem Mittagessen schlummern, nach dem Abendessen auf dem Sofa. Wo können Sie stillen? Überall, an jedem Ort, wo Ruhe für Sie und für Ihre Kind herrscht, auf der Bank im Park oder im Grünen, in der Ecke im Cafe, im Wickelraum im Einkaufszentrum, im Warteraum. Unser Poncho Varia entwickelten wir gerade für diese Situationen, damit das Stillen wirklich natürlich sein könnte, weder augenfällig noch schamhaft.
Das, was uns zum Attachment Parenting so stark überzeugt, sind nicht nur unsere eigene familiäre Erfahrungen oder berufliche Beobachtungen, sondern das Leben von William und Martha Sears. Er ist Kinderarzt, der in den USA bekannte „Doktor Bill” – unter diesem Namen trat er in Fernsehprogrammen auf, er war ein Spezialist auf der größten Website für Eltern in den USA. Sie ist eine geprüfte Krankenpflegerin und zertifizierte Stillberaterin. Gemeinsam schrieben sie zirka 20 Bücher, davon einige (Das Attachment Parenting Buch. Babys pflegen und verstehen, Das 24-Stunden-Baby, The Baby Book: Everything You Need to Know Aout Your Baby from Birth to Age Two) wurden zur Weltliteratur im Bereich der Kinderpflege.
Sie erzogen auch gemeinsam acht eigene Kinder, davon vier traten in die Fußstapfen der Eltern und entschieden sich für medizinische Berufe, und Jim und Robert sind anerkannte Kinderärzte. Unter den acht Kindern wurde ein Kind mit Down-Syndrom geboren, was die Sears nie vor der Öffentlichkeit verheimlichten – ganz im Gegenteil, der Sohn Stephen wurde oft erwähnt und begleitete die Eltern bei Reisen und Vorträgen. Martha und William sind schon über 70 Jahre alt, aber sie führen immer noch ein sehr aktives Leben, und in beruflicher Hinsicht konzentrieren sie sich seit einigen Jahren auf die Diätetik und Allergien. Gemäß der eigenen Politik des Attachment Parenting bleiben sie immer auf dem Laufenden, wenn es um die aktuellsten Themen in der Kinderbetreuung geht, um alle aktuellen Herausforderungen. Dies ist genau das, was wir als Medbest Team machen wollen: immer nah den Eltern und dem Kind und ihrem täglichem Leben sein.